marlitt034.jpg
Auf E. Marlitts Spuren in Arnstadt:
marlitt048.gif
Geburtshaus: Das letzte Haus der Galerie, Markt 12.

1863-1868 wohnte E. Marlitt bei ihrem Bruder Alfred. Er bewohnte in dieser Zeit ein Gartenhaus hinter dem Haus Zimmerstraße 16, früher bekannt als "Haus zum Pelikan". Das Gartenhaus existiert nicht mehr.

1868-1871: E. Marlitt zog mit der Familie ihres Bruders Alfred in die Plauesche Straße Nr. 12.

Am 29.07.1871 bezog E. Marlitt ihre "Villa Marlittsheim" in der "Hohen Bleiche", der späteren Marlittstraße, mit ihrem Vater und der Familie ihres Bruders Alfred.

Eugenie Marlitt ist auf dem Alten Friedhof begraben. Ihr Grab befindet sich an der Friedhofsseite der Wachsenburgallee.

Einige Romane E. Marlitts sind in Arnstadt angesiedelt; Schauplätze sind u.a. das Haus "Zum Palmbaum" - "Die Frau mit den Karfunkelsteinen", der "Güldene Greif" - "Das Geheimnis der alten Mamsell" und die Liebfrauenkirche "Die zwölf Apostel".
marlitt045.gif
marlitt044.gif
marlitt038.gif
marlitt037.gif
marlitt033.jpg
marlitt035.gif
marlitt039.gif
marlitt040.gif
marlitt041.gif
marlitt042.gif
marlitt036.jpg
marlitt043.gif
marlitt046.gif
marlitt047.gif
marlitt029.gif
marlitt032.jpg
marlitt030.jpg marlitt031.jpg